Stressfreier Urlaub mit Kindern

Startseite » Besonders im Urlaub » Stressfreier Urlaub mit Kindern

Dass Urlaub mit Kindern einer gewissen Planung bedarf, ist klar. Es kommt, besonders beim ersten gemeinsamen Urlaub, jedoch auch immer wieder zu Überraschungen, die kein Elternteil voraussehen kann.

Denkt man an die geplante Reise fallen einen schnell die ersten Probleme auf. Wie beschäftige ich ein Kleinkind während eines langen Fluges? Wie mache ich das mit der Fütterung während der Reise?

Eltern neigen dazu, bei Urlauben mit Kindern den halben Hausstand mitzunehmen. Das ist nicht nur unnötig, sondern häufig auch viel zu anstrengend. Am Besten, man packt alle Kindersachen in eine einzige Tasche, sodass man die Hände noch frei für die Kinder hat. Säuglinge und Kleinkinder können in ein Tragetuch, größere Kinder auf die Schulter von Papa. Wichtige Dinge, wie Kleingeld und Papiere trägt man natürlich gesondert und am besten am Mann/Frau.

Besonders bei Reisen mit Säuglingen sollte man frühzeitig buchen. Die Airlines bieten in der Regel Babybetten an, die jedoch reserviert werden müssen. Ein anderer wichtiger Punkt sind die festen Zeiten der Kinder. Auf Reisen und im Urlaub kann es helfen, wenn die Kinder in der ungewohnten Umgebung ihre gewohnten Routinen erfahren. Wer es sich leicht machen will, der bucht ein Appartement oder Ferienhaus und kein Hotelzimmer. Hier kann man nämlich viel einfacher den Alltag strukturieren. Man kann kochen, was man möchte und wann man es möchte. Außerdem kann man den Vorteil mehrerer Zimmer nutzen. Wer noch etwas von zu Hause mitnimmt, erleichtert den Kindern die Fremde.

Beim Urlaub mit Kindern muss man sich stets an den Kindern orientieren. Das tun Eltern zwar auch schon zu Hause, aber gerade im Urlaub ist dies besonders wichtig. Beispielsweise: Restaurantbesuche sollten so geplant werden, dass die Kindern nicht müde sind und dadurch unruhig werden. Generell ist es ratsam, immer großzügig Zeit einzuplanen. Es passiert häufig etwas, was knappe Zeitpläne durcheinander bringt, und dann leiden Eltern unter Stress – und die Kinder merken es und quengeln.

Weitere Tipps und Tricks zum Urlaub mit Kindern findet man auf www.urlaubsreisen-check.de. Wenn es zu viel werden sollte, kann man sich immerhin noch über einen Vor-Ort-Babysitter informieren. Viele Unterkünfte bieten solche Dienste an und kein Elternteil sollte sich schlecht fühlen, solche Angebote zu nutzen. Es soll ja immerhin ein entspannter Urlaub mit ihren Kindern sein.