Was hilft gegen typische Urlaubskrankheiten?

Startseite » Reisetipps » Was hilft gegen typische Urlaubskrankheiten?

Ein wunderschönes Wetter, ein traumhaftes Klima und ein ganz leckeres Essen in den Ferien und genau diese Kriterien führen oft zu den typischen Urlaubskrankheiten. Grund hierfür ist meist der Körper, der diese Veränderungen erst einmal verkraften muss und sich häufig nur langsam darauf einstellt.

Gegen die vier häufigsten Urlaubskrankheiten wie Durchfall, Magenschmerzen, Zahnschmerzen und Kreislaufprobleme können Sie sich in der Regel allerdings oft wirkungsvoll schützen.

Treten während des Urlaubs Magenschmerzen auf dann liegt die Ursache häufig bei Ihnen denn ungewohnte Speisen, zu üppiges Essen und zu viel Alkohol führen gewöhnlich zu Symptomen wie Übelkeit, Sodbrennen, Völlegefühl und Erbrechen. Vermeiden Sie diese Ursachen, dann klingen die Symptome schnell nach ein bis zwei Tagen wieder ab. Entwickelt sich jedoch Fieber, krampfartige Schmerzen und ein starker Durchfall, könnten Sie verdorbene Lebensmittel zu sich genommen haben. In diesem Fall sollten Sie einen Arzt sofort aufsuchen. Möchten Sie mehr über das Thema lesen dann finden Sie weitere Informationen unter www.medizin-gesundheit.com.

Zu den typischen Urlaubskrankheiten gehört auch der klassische Durchfall, von dem kaum ein Mittelmeerurlauber oder ein Reisender in den Tropen verschont bleibt. Das kann wiederum entweder an Colibakterien oder auch an hartnäckigen Salmonellenarten liegen. Erkranken Sie also an Durchfall, sollten Sie schwere Kost innerhalb von zwei bis drei Tagen nicht zu sich nehmen, um so den Darm zu entlasten. Trinken Sie in dieser Zeit regelmäßig und sehr viel, um so den Flüssigkeitsverlust ausgleichen zu können. Verspüren Sie nach fünf Tagen noch keine deutliche Besserung, ist auch hier ein Arztbesuch erforderlich. Um dem Durchfall vorzubeugen, kann ein entsprechendes Präparat eingenommen werden, das Sie in jeder Apotheke erhalten. Mehr zum Thema Urlaubskrankheiten finden Sie auf www.hilfreich.de

Ob Zeitumstellung, das ungewohnte Klima, ein Flüssigkeitsverlust oder die anstrengende Reise – all diese Faktoren können zu Kreislaufproblemen führen. Kopfschmerzen, Schwindelgefühl und Übelkeit gehen aber meistens bereits nach kurzer Zeit vorüber, wenn Sie ausreichend Trinken und sich Ruhe gönnen. Gehören Sie jedoch zu den Personen, die zu niedrigen oder zu hohen Blutdruck haben, dann sprechen Sie vor Reiseantritt mit ihrem Arzt und nehmen Sie genügend Tabletten mit in die Ferien, wenn Sie bereits auf diese eingestellt sind.