Bayern – Die schönsten Wanderwege in Bayern

Startseite » Urlaubsziele » Bayern – Die schönsten Wanderwege in Bayern

Bayern teilt sich in mehrere Regionen auf. Von den Alpen bis nach Franken reichen die bayerischen Wanderparadiese. Sehr ansprechend ist auch der Bayerische Wald, der interessante, eher flache Wanderrouten bietet.

Die bayerischen Wanderwege bieten für jeden Anspruch etwas. Tageswanderungen sind ebenso möglich wie mehrtägige Touren. Durch Bayern führen mehrere Etappen des Jakobsweges, die zu spirituellen Wanderungen einladen.

Mit traumhafter Bergkulisse lockt das Karwendelgebirge in den Alpen. Auf www.karwendel-urlaub.de findet der interessierte Wanderer zahlreiche attraktive Tourenvorschläge. Obwohl ein Teil des Karwendelgebirges zum Hochgebirge zählt, sind hier auch leichtgängige Wanderwege zu finden. Familienwanderungen oder geführte Wanderungen vermitteln Einblicke in die Bergwelt. Das Karwendelgebirge ist vom Frühsommer bis zum Herbst ein attraktives Wandergebiet. Besonders reizvoll ist ab dem Spätsommer die Tour zum Kleinen Ahornboden. Wie der Name schon besagt, verfärben sich im Herbst die Blätter der dort wachsenden Ahornbäume. Die Wanderung startet in Hinterriss und führt zunächst gemäßigt bergauf zum Kleinen Ahornboden. Einige Wegabschnitte müssen auf Fahrstraßen zurückgelegt werden, der Ausblick entschädigt jedoch in mehrfacher Weise. Weiter führt die Tour bis zur Falkenhütte. Die Gehzeit beträgt insgesamt sieben Stunden. Ein genussvolles Wandererlebnis hat man jedoch auch, wenn man vom Ahornboden aus wieder zurückwandert.

Ebenfalls im Voralpenland liegen die bayerischen Königsschlösser. Es gibt zahlreiche attraktive Routen rund um die Märchenschlösser des legendären Königs Ludwig II. Detaillierte Wanderrouten zum Allgäu finden sich auf www.dein-allgaeu.de. Eine Wanderung, die Schloss Neuschwanstein mit einschließt, startet in Hohenschwangau. Hier befindet sich auch ein großzügiger Parkplatz. Der Weg führt durch eine bewaldete Region bergauf bis zum Schloss. Vom Schlosshof aus hat man einen schönen Ausblick auf die Marienbrücke. Über diese Brücke führt nach der Schlossbesichtigung, die man sich nicht entgehen lassen sollte, der Rückweg. Besonders beeindruckend: Unter der Marienbrücke ergießt sich ein 40 Meter hoher Wasserfall. Der Weg zum Schloss ist leicht begehbar, er ist auch für Kinder geeignet. Ebenfalls interessante Wanderwege führen um die bayerischen Seen.