Urlaub am Gardasee

Startseite » Urlaubsziele » Urlaub am Gardasee

Italien ist bei vielen ein bekanntes und beliebtes Urlaubsland. Viele vergessen aber, dass es neben den Stränden am Mittelmeer auch im Landesinneren und  vor allem im Norden Italiens ebenfalls schöne Urlaubsregionen gibt. Hier befindet sich der Gardasee (Lagio di Garda). Zwischen den Alpen und der Poebene gelegen, ist es der größte See Italiens. Der 51,6km Lange See hat eine Fläche von knapp 370 Quadratkilometern. Im Norden des Sees liegen die Gardaseeberge, welche rund 2000Meter hoch sind, im Süden hingegen liegt der See direkt in der Ebene.

Tourismus am Gardasee

In den Sommermonaten vor allem aber im Juli und August ist Hauptsaison und alle Hotels, Pensionen, Campingplätze und jede Ferienwohnung am Gardasee sind geöffnet. Auch Cafés und Restaurants sowie Attraktionen rund um den See sind zu dieser Zeit allesamt geöffnet, in den Wintermonaten ist jedoch vieles geschlossen, da das Klima im Winter eher Mild ist. Das Nordufer des Gardasees ist vor allem bei Mountainbikern und Surfern beliebt, das Südufer ist übersät mit Attraktionen und Freizeitparks. Neben den klassischen Freizeitparks mit Achterbahnen gibt es ebenfalls einige Tierparks und Kletterparks. Wer am Gardasee lieber ins Wasser will, der kann auch einen der vielen Wasserparks nutzen.

Vegetation und Landwirtschaft

Am Westufer des Lagio di Garda findet man viele Orangerien in denen früher Orangen und Zitronen angebaut wurden. Einige sind auch heute noch bewirtschaftet, das allerdings meist nur für die Besichtigungen der Touristen. Das Ostufer, das auch Riviera degli Olivi genannt wird, ist von großen Olivenhainen dominiert und auf jeden Fall auch eine Besichtigung wert. Neben den Zitrusfrüchten und den Oliven wird aber, meist im Norden des Sees auch Wein angebaut. In dieser Weinanbauregion werden sowohl Weiß-, wie auch Rosé- und Rotweine produziert.